7711263959679043

Ja, die Antwort ist kreativ: „Ich unterrichte keine Fächer, ich unterrichte Schüler“. (Frau Köhler-Tewes)

Das tun andere Lehrer übrigens auch, und das ganz hervorragend!

 

So, was bekommen wir hier in Bad Driburg denn jetzt im Tausch für 3 hervorragende weiterführende Schulen?

Eine Schule, die mit Lehrern bestückt wird, denen z.T. ja gar nichts anderes übrig bleibt, als sich an der aufzubauenden Gesamtschule zu bewerben, weil ihnen der Arbeitsplatz an der bisherigen Schule in Bad Driburg sukzessive weggenommen wird.

Eine Schule, die in einem nicht mehr erweiterbaren Gebäudekomplex untergebracht wird, der z. T. stark renovierungsbedürftig ist.

Eine Schule mit Fachräumen, die z.T. keinTageslicht haben.

Eine Schule, die keine richtigen Sportplatz hat.

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Eine Schule, die dem pädagogischen Gedanken einer Gesamtschule nicht entspricht, weil die erforderlichen 6 Züge auf 2 Standorte aufgeteilt sind.

Eine Schule, die gar nicht die „Eine-Schule-für-alle“ ist, weil am Ort 2 Ersatzschulen, sprich Privatgymnasien, in Zukunft die leistungsstarken Schüler abziehen werden.

Eine Schule, die gerade einmal die erforderliche Mindestzahl an Schülern aufweist und deshalb nicht garantieren kann, dass in 6 Jahren eine Oberstufe gegründet werden kann.

Eine Schule, die in dieser oben genannten Konstellation (2 Privatgymansien) keine freie Schulwahl mehr zulässt und somit den Standort Bad Driburg für junge Familien unattraktiv macht.

Na, dann schauen wir mal, wie kreativ sich unsere Stadtverordneten herausreden werden, wenn das alles nicht so läuft, wie man es den Eltern vorgegaukelt hat, die ihre Kinder an dieser aufzubauenden Schule angemeldet haben.