7711263959679043

Sicherlich, auch für uns kam die Nachricht aus Brakel über die 190 angemeldeten Kinder an der Gesamtschule unerwartet:

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/nachricht/2013-02-12-190-schueler-fuer-gesamtschule-angemeldet/705/

Auch die 44 Kinder aus Höxter bringen uns zum Staunen, da ja dort  alle Schulformen vorhanden sind, erst 2014 wird sich in Höxter etwas verändern. Das also die Eltern es auf sich nehmen, ihre Kinder jeden Morgen nach Brakel zu bringen oder mit dem Zug nach Brakel zu schicken, verwundert schon. Sicherlich ein Grund für den Zulauf ist nicht das gute Konzept der Gesamtschule, sondern der intensive Einsatz in Werbung und Elternarbeit, hier hat Bad Driburg, sagen wir es mal so, nicht so viel geworben. Erst zuletzt, also ab Mittwoch den 06.02.13, hat die Stadt Bad Driburg perönlich Eltern angerufen. Ein Zeichen für die Unsicherheit, denn 100 Kinder reichen für EINE kleine Gesamtschule ohne Oberstufe – eine nicht wünschenswerte Zahl.

Brakel muss nun versuchen 7 Klassen in Detmold durch zu bekommen, also die 5a,5b,5c,5d,5e,5f und 5g. Eine kleine, persönliche Schule kann man dies nicht nennen. Gut ist aber auch, dass diese Zahl in den nächsten Jahren nicht erreicht wird, sonst hätte man in 6 Jahren knapp 1.100 Schüler – Nein.

Bad Driburg wird klein bleiben, sehr klein, die 156 – 158 Kinder an beiden Standorten werden in diesem Jahr erreicht, bei guter Arbeit und zufriedenen Eltern sicherlich auch noch in 2014, aber dann nicht mehr. Dies bedeutet, dass in 2013/2014 – 2014/2015 2 Klassen in Altenbeken und 4 in Bad Driburg entstehen werden. Sollte Altenbeken weiter mit Schülern bedient werden können, hat die Schule in 6 Jahren rund 300 Schüler.

ABER, ab 2015 und später werden die Zahlen nicht mehr ausreichen und der Standort wegfallen. Bad Driburg wird dann wohl 5 Klassen bekommen und mit 120 – 130 Kindern sicherlich dann auch keine Oberstufe mehr bilden können.